DAS KREATIF DESIGN STUDIO

Das Kreatif Design Studio vereint mehrere Experten aus verschiedenen kreativen Bereichen zu einer Gruppe, die neue Trends setzen und neue Ideen hervorbringen kann. Wir lösen Probleme interdisziplinär und laden interne und externe Experten ein, zum endgültigen Design beizutragen, indem sie ihre Ideen sowie ihre Vorbehalte gegenüber den Entwürfen unserer ersten Lösungen mitteilen.

Wir glauben, dass Design nicht nur ästhetisch, sondern auch logisch sein sollte, weshalb wir bei allen unseren Entwürfen bestrebt sind, beide Ziele in einer synergetischen Beziehung miteinander zu verbinden. Um dies zu erreichen, nutzen wir die Kreativität junger, aber erfahrener Designer. Unser bisher bestes Beispiel ist das 2wheela-Design, das in vier Kontinenten und mehr als 20 Ländern als eines der aufregendsten Konzepte für neue Transportlösungen veröffentlicht wurde.

ÜBER DEN GRÜNDER


Andrej Kregar

ANDREJ KREGAR

Andrej Kregar hat sich schon immer für Architektur, Innendesign, Industriedesign und Yacht Design gleichermaßen begeistert. Er bewies, dass Innovation und Kreativität wesentlich zur Lösung der Designprobleme all dieser Bereiche beitragen können. Standards, Wissen und Materialien, die normalerweise in einem Bereich bestimmten Bereich zu finden sind, können als Innovation in einem anderen Bereich eingesetzt werden. Er findet es am angenehmsten, wenn er mehr als ein Gebiet miteinander verflechten und das Wissen, das er in verschiedenen Branchen erworben hat, kombinieren kann.

Kregar begann seine Karriere als Außen- und Innendesigner von Yachten und Segelbooten für die Firma J&J Design. Im Jahr 2014 begann er, sich mehr auf seine unabhängige Karriere zu konzentrieren.

Anstatt allein zu arbeiten, liebt er es, mit einem Team von innovativen und ehrgeizigen Individuen zusammenzuarbeiten, die zur Entwicklung von Produkten oder zur architektonischen Gestaltung von Gebäuden beitragen können, jeder auf seine spezifische Art und Weise. Während er das Kreatif Design Studio betrieb und leitete, arbeitete er auch mit verschiedenen slowenischen Unternehmen zusammen und bewies, dass slowenisches Design sogar Grenzen überschreiten kann; in den letzten Jahren tatsächlich auch mit mehreren ausländischen Unternehmen und Start-ups zusammengearbeitet.